Über mich

DSC00686_Fotor-720

An den entscheidenden Stellen im Leben steht kein Wegweiser, auch nicht, wenn es um berufliche Weichenstellungen geht. Also müssen wir anders zum Ziel kommen. Als Leadership-Coach unterstütze ich meine KlientInnen – Vorstände genauso wie ManagerInnen, ProjektleiterInnen und ambitionierte BerufseinsteigerInnen – professionell darin, in Karrierefragen zu guten Lösungen zu finden und diese erfolgreich umzusetzen.

Für meine Coachings liefert die Verhaltensökonomie wertvolle Ansätze, weil sie uns Menschen als irrationale Wesen zeigt, die dementsprechend irrationale Entscheidungen treffen. Wenn wir erkennen, warum wir uns auf eine bestimmte Weise verhalten, können wir vermeintliche Schwächen dauerhaft in Stärken verwandeln und nicht nur trotz, sondern gerade auch wegen unserer Irrationalität erfolgreich sein. Indem ich Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie aus dem Labor in die Praxis hole und sie dort auf die individuellen Bedürfnisse meiner KlientInnen anwende, helfe ich ihnen dabei, ihren beruflichen Weg besser zu gestalten, auch heiklere Entscheidungen zu treffen oder sich strategisch und operativ bestmöglich aufzustellen.

Es geht nicht darum, sich als Mensch zu verändern, sondern darum, mit Hilfe von Verhaltensänderungen erfolgreicher zu werden.“

Meine Leadership-Coachings führe ich stets mit scharfem Verstand, analytischer Tiefe, einer guten Intuition und einem weichen Herz durch. Und ich komme gerne rasch zum Punkt, weil es mit den richtigen Erkenntnissen und Werkzeugen gar nicht unbedingt viel Zeit braucht, um Antworten selbst auf komplexere Fragestellungen zu erhalten.

Jahrzehntelange Erfahrung in Wirtschaft, Politik und Verwaltung

c Fabian Henzman, photoart.ch

c Fabian Henzman, photoart.ch

Meine KlientInnen profitieren auch von dem umfassenden Know-how und der Erfahrung, die ich mir über Jahrzehnte hinweg in Privatwirtschaft, Politik und Verwaltung sowie im interdisziplinären Projekt- und Interims-Management angeeignet habe. So habe ich nach meinem abgeschlossenen Studium der Ökonomie in Wien und Nürnberg 1993 begonnen, im Bundesministerium für Finanzen zu arbeiten, wo ich in verschiedenen Führungspositionen unter anderem für Beteiligungsmanagement, Privatisierungen, Forschung, Verkehr, Wirtschaftsförderung und internationale Beziehungen im Vorfeld des österreichischen EU-Beitritts verantwortlich war. 2005 habe ich als CFO in die Geschäftsleitung von Siemens Electronic Tolling gewechselt, um das weltweite Geschäftsfeld „elektronische Maut“ bei Siemens aufzubauen und zu leiten.

Selbstständig gemacht habe ich mich 2010 als Projekt- und Interimsmanagerin und unter anderem temporär die Geschäftsführung des Krankenhausberaters Homacon (Vinzenz Gruppe) übernommen. In den Fokus meiner Beratungs- und Managementaktivitäten habe ich dabei vor allem Sanierungen und Projekte, die in ein ruhiges Fahrwasser zu bringen waren, gestellt.

Neben meiner Tätigkeiten als Coach und Konfliktmoderatorin erstelle ich in der Bundesfinanzakademie des Bundesministeriums für Finanzen Bildungsprogramme und innovative Lerndesigns. Zudem bin ich Präsidentin des Vienna Behavioral Economics Network (VBEN), einer Plattform, die sich mit den unterschiedlichen Aspekten der Verhaltensökonomie auseinandersetzt und in regelmäßigen Veranstaltungen ExpertInnen mit Interessierten aus unterschiedlichsten Bereichen zusammen bringt.

Geprägt durch meine Wurzeln

Als Wahl-Wienerin bin ich nach wie vor eng mit Vorarlberg verwurzelt, wo ich geboren wurde und aufgewachsen bin. Dabei hat mich nicht zuletzt das Leben in einer Unternehmerfamilie sehr geprägt, wo ich von Anfang an erleben durfte, was Unternehmertum bedeutet, wie wichtig es ist, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, neugierig und bodenständig zu bleiben.